Wie lief es bei der 1. Damen ?

Statement von der Trainerin: 

„Hallo liebe Fans,

kaum ist die Saison 2021/2022 zu Ende fangen bereits die Planungen für die neue Saison an.

Nach Ende der letzten Runde belegte meine Mannschaft einen hervorragenden 5. Tabellenplatz. Sicher werden für einige Akteure auf und neben dem Platz viele Spiele und Aktionen noch lange in Erinnerung bleiben. Da gehören Sie auch hin, denn wir brauchen Platz für Neues. Die neue Runde verlangt von Fans, Verantwortlichen und Team eine mentale Umstellung. Ein dickes Lob an dieser Stelle an das gesamte Team. Die „neue“ Mannschaft wächst gut zusammen und auch außerhalb der Trainingszeiten wird Zeit miteinander verbracht. Jede einzelne Spielerin ist motiviert und identifiziert sich mit den Aufgaben innerhalb der Mannschaft und im Verein. Wichtig ist, dass die Mannschaft auch spielerisch schnell zueinander findet, da die Vorbereitungszeit für die neue Saison bereits in vollem Gange ist. Wir haben etliche Vorbereitungsspiele im Juli und August gegen Mannschaften, die höher und niedriger spielen. Im September dann der gewohnte „Wochen-Trainings-Rhythmus“ und am 10.09.2022 geht es

mit einem Heimspiel in Kirchlengern gegen den TV Sach. Hille endlich los. Gleich eine Mannschaft auf Augenhöhe. Die Landesliga verspricht einen spannenden Verlauf. Es wird in diesem Jahr sehr schwer werden für uns, da man sich mit vielen Mannschaften in der Landesliga messen muss, die uns bereits aus dem Vorjahr kennen und eine gute spielerische und kämpferische Qualität haben. Alles in allem verspricht die Runde eine gewisse Spannung und keine Eintönigkeit, da einige Mannschaften sich hohe Ziele gesteckt haben. Aber auch meine Mannschaft möchte in der kommenden Runde wieder vorzeitig den Klassenerhalt sichern. Ziel ist es auf jeden Fall, den 5. Platz zu bestätigen. Ich habe eine vollkommen intakte, harmonische Mannschaft und bin von Seite der Verantwortlichen bestens unterstützt worden. Meine Herausforderung ist es, dass Spielsystem der Mannschaft den Anforderungen der Spielklasse anzupassen und mit Spaß und bedingungslosem Engagement Erfolge zu feiern und Niederlagen zu verarbeiten. Ich möchte in der Abwehr stabiler werden und unser Spielsystem weiter aufbauen. Sind alle gesund gilt es durch die breite Bank keine Kräfte zu schonen und viel schneller umzuschalten und permanent Druck aufzubauen. Dies sehe ich für mich als Hauptaufgabe.

Dies wird einige Zeit sowie schweißtreibende Einheiten benötigen und dauert sicherlich bis weit in die Runde, ehe Routine und Automatismen verinnerlicht werden. Wir können sicherlich nicht alles auf einmal schaffen, möchten Zuschauern, Sponsoren und Freunden aber zeigen: „ʜɪᴇʀ ᴛᴜᴛ sɪᴄʜ ᴡᴀs!!!“ Das Team hat in den vergangenen Monaten immer wieder bewiesen, da geht was. Die Mannschaft freut sich nach der harten Arbeit der Vorbereitung auf die Saison und auf das Bestehen in der Klasse. Von den Fans der SG Häver-Lübbecke erhoffen wir uns Unterstützung, Geduld und Fairness. Das Team hofft den Fans zeigen zu können, dass wir in jedem Spiel alles geben und trotz des nötigen Bisses, Spaß bei der Sache haben. Danken möchten wir allen Gönnern und Ehrenamtlichen, ohne die, die Vereinsarbeit nicht möglich ist. Wir freuen uns auf eure Unterstützung für die neue Runde, auf euer Kommen in die Erich-Kästner-Gesamtschule und zu unseren Auswärtsspielen, auf unterhaltsame Spiele und natürlich auf eine erfolgreiche Saison 2022/2023. Ich wünsche allen Mannschaften des Vereins weiterhin viel Erfolg, bedanke mich für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit und werde versuchen, mit meiner Mannschaft den Verein in allen Belangen sportlich zu repräsentieren und weiterhin erfolgreichen Handball bieten.

Wir hoffen, dass wir mit unseren Spielen begeistern können.

Auf geht’s gemeinsam in ein neues Abenteuer.“


Anja Kracht